Hassgewalt trotz Kontaktsperre: Homophober Übergriff in Berlin - MenConnect

© Pexels.com

10 Apr 2020 Berichte

Share to facebook Share to twitter Share to MenConnect Share to pinterest Share to vk

Hassgewalt trotz Kontaktsperre: Homophober Übergriff in Berlin

In der Nacht zu Donnerstag wurde ein 23-Jähriger in Berlin-Moabit von einem Unbekannten erst schwulenfeindlch beleidigt, dann mehrfach mit der Faust gegen den Kopf geschlagen und getreten.

In der Nacht zu Donnerstag wurde ein junger Mann in Berlin-Moabit geschlagen und getreten, nachdem er zuvor homophob beleidigt worden war. Dies meldete die Polizei der Hauptstadt am Donnerstagvormittag.

Gemäß den bisherigen Ermittlungen war ein 23-Jähriger gegen 23.45 Uhr mit einer Frau und einem Mann unterwegs, als er an der Levetzowstraße Ecke Wikingerufer mit zwei Unbekannten aus einer dreiköpfigen Gruppe ins Gespräch kam. Der Dritte aus dieser Gruppe soll den 23-Jährigen dann zunächst homophob beleidigt, in der Folge mehrfach mit der Faust gegen den Kopf geschlagen und ihn getreten haben. Anschließend entfernte sich das Trio. 

Das Opfer erlitt eine Platzwunde an der Lippe 

Der Angegriffene erlitt laut Polizeibericht eine Platzwunde an der Lippe, die er gegebenenfalls selbst ärztlich behandeln lassen wollte. Die weiteren Ermittlungen führt, wie bei Hasskriminalität üblich, der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt. 

Die Berliner Polizei macht anders als viele andere deutsche Polizeibehörden mögliche homo- oder transfeindliche Hintergründe von Straftaten gezielt in ihren Pressemitteilungen publik. Sowohl Polizei als auch Staatsanwaltschaft der Hauptstadt besitzen zudem eigene Ansprechpersonen für sexuelle und/oder geschlechtliche Minderheiten. Damit soll Homo- und Transsexuellen, die traditionell ein eher kritisches Verhältnis zur Polizei haben, das Stellen von Anzeigen nach LGBTI-feindlichen Übergriffen erleichtert werden.

Werde Teil der Community von MenConnect!

Already connected with men´s? MenConnect, das Social Network für dich - dein must have! Werde ein Teil unserer Community und finde neue Freunde - Männer & Jungs!

Erforschen

Wie findest du diesen Beitrag?


© queer.de/ Redaktion