© Rama/Wikimedia - CC BY-SA 4.0

Berichte

Share to facebook Share to twitter Share to MenConnect Share to pinterest Share to vk

Französischer Eiskunstläufer Guillaume Cizeron outet sich

Einer der besten Eiskunstläufer der Welt hat sich als schwul geoutet. Gegenüber dem französischen LGBT-Magazin Têtu hat der Franzose Guillaume Cizeron zum ersten Mal offen über seine Homosexualität gesprochen – nachdem er Mitte Mai schon ein vielsagendes Foto auf Instagram veröffentlicht hatte.

Am internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie zeigte Guillaume Cizeron seine Liebe

Am 17. Mai, dem internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie, postete Cizeron auf ein Foto, das ihn glücklich mit einem anderen Mann im Bett zeigt – seinem Freund, wie der 25-Jährige jetzt verraten hat: „Wir leben zusammen, er ist Franzose.“ Mit dem 33-Jährigen sei er seit drei Jahren zusammen, so der Wintersportler weiter. Mehr verriet er unter Verweis auf die Privatsphäre seines Partners nicht.


Dass er seine Liebe auf Instagram öffentlich machte, hat Cizeron keine negativen Reaktionen eingebracht, so der Eiskunstläufer im Interview. Von seinen 84.000 Instagram-Followern habe er 300 bis 400 verloren – allerdings stieg die Zahl der Follower nach dem Têtu-Interview auf fast 90.000.

Die Sichtbarkeit von schwulen Männern im Spitzensport sei sehr nötig, sagt der Eiskunstläufer

Auch, wenn der Eiskunstläufer in der Vergangenheit nicht über seine sexuelle Orientierung sportlich definiert werden wollte, hatte er nie das Gefühl, seine sexuelle Orientierung versteckt zu haben. Er habe vorher einfach nicht die Notwendigkeit gesehen, darüber zu sprechen. „Darum ist es für mich kein Coming Out“, so Cizeron. Allerdings: Schwule Männer im Spitzensport seien noch immer sehr selten, deren Sichtbarkeit deshalb „sehr nötig“.

Cizeron lebt derzeit in Montréal, einer der LGBTI-freundlichsten Städte der Welt. „Wir tendieren dazu zu vergessen, dass das nicht überall der Fall ist – nicht in Kanada oder anderen Ländern, nicht einmal in Frankreich. Also hat diese Offenbarung einen Grund“, erklärt er seinen Grund für das Interview.

Guillaume Cizeron ist einer der erfolgreichsten Eiskunstläufer der Gegenwart. So wurde er mit seiner Partnerin Gabriella Papadakis zwischen 2015 und 2019 fünf Mal in Folge Europameister und vier Mal Weltmeister. Insgesamt 28 Mal brach er den Weltrekord für die höchste Punktzahl, die je von Punkterichtern vergeben wurde. Im Jahr 2018 holte er die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen. Bevor er nach Montréal zog, studierte er in Lyon Kunst.


Kennst du schon queerbros? Community, Forum, Ratgeber, Geschichten und vieles mehr....

queerbros.com




Wie findest du diesen Beitrag?

Werde Teil der Community von MenConnect!

Already connected with men´s? MenConnect, das Social Network für dich - dein must have! Werde ein Teil unserer Community und finde neue Freunde - Männer & Jungs!

Vorteile als Mitglied:

  • Nutze den Darkmodus im MenConnect Magazin.
  • Mehr Auswahl an Geschichten und Berichte.
  • Aktuell mit dem Community Stream.
  • Vernetze dich mit anderen Mitgliedern.
  • Das war noch nicht alles...
KOSTENLOS REGISTRIEREN

© ggg.at / Andreas Markus
s