So haben Schwule Sex! - MenConnect

© Marcelo Chagas von Pexels

25 Jan 2020 Sex und Fetische

Share to facebook Share to twitter Share to MenConnect Share to pinterest Share to vk

So haben Schwule Sex!

Schwuler Sex - wie geht das überhaupt? Schwule küssen, streicheln, fingern, lecken sich und machen all das, was auch Jungs und Mädchen oder zwei Mädchen Spaß macht. Viele stehen auch auf Analsex.

Wenn sich zwei schwule Jungs näherkommen, berühren sich sich gegenseite an allen Stellen ihres Körpers. Wie schwuler Sex abläuft, hängt davon ab, was die beiden Partner gern haben. Sie ziehen sich aus, um sich ganz nah Haut auf Haut zu spüren und haben das wie Heteros das Bedürfnis ineinander zu versinken. Sie massieren sich, wälzen sich im Bett (oder wo auch immer!) herum, streicheln sich am Penis oder masturbieren sich gegenseitig, haben Oralsex, nehmen also den Penis in den Mund - wie das Mädchen bei Heterosex manchmal tun. Wie Heterojungs genießen auch Schwule die Nähe und die erotischen Berührungen. Beim schwulen Sex geht es darum, die Lust zu steigern, hinauszuzögern und sich gegeneitig zum Orgasmus zu bringen. 

Schwul: Was genau ist Analsex?

Wenn man den Penis in den After (Popo) des anderen einführt, nennt man das Analsex. Das ist nicht nur für Schwule eine Möglichkeit zum Orgasmus zu kommen. Auch Hetero-Paare probieren manchmal Analsex aus. Das ist für beide ziemlich aufregend. Aber es ist weder eklig, noch ungesund, noch gefährlich. Wenn du das zum ersten Mal machst, solltest du aber sehr vorsichtig sein, denn der After wird nicht feucht, wenn du erregt bist, wie zum Beispiel die Scheide.

Aktiv oder passiv - wer übernimmt beim Sex welche Rolle?

Wenn du der aktive Partner bist, also derjenige, der seinen Penis in den After des anderen einführt, solltest du ganz langsam und behutsam vorgehen - auch wenn du sehr erregt bist. Die Öffnung des Anus ist enger als eine Scheidenöffnung, deshalb ist das Eindringen schwieriger und die Dehnung für den passiven Partner größer. Damit nichts wehtut oder sogar reißt, sollte der passive Partner die Aktion jederzeit abbrechen dürfen. Es soll schließlich nur gute Gefühle geben! Ein gutes Hilfsmittel ist zum Beispiel Gleitgel, dann flutscht es besser. Das gibt's im Drogeriemarkt - auch online. Kann man auch Spucke nehmen? Nein, die macht zwar feucht, aber das ist schnell vorbei. Der aktive Partner kommt meistens durch die Penetration - also den Bewegungen des Penis im After des anderen - zum Orgasmus. 

Safe Sex: Das lasst ihr lieber!

Bist du der passive Partner, solltest du vor dem Analsex sichergehen, dass sich möglichst kein Kot im Enddarm befindet. Wenn du nicht zur Toilette musst und gut geduscht bist, sollte das kein Problem sein. Wenn doch, macht ihr besser eine Pause, reinigt euch und macht dann weiter. Der passive Partner hat durch die Penetration ebenfalls sehr intensive Gefühle, kommt aber meistens durch zusätzliches Masturbieren zum Orgasmus - oder ihr tauscht dann die Rollen. Es gibt manchmal auch beim schwulen Sex eine klare Rollenverteilung, also dass einer immer eher aktiv ist und der andere passiv. Das müsst ihr ausprobieren. Schwuler Sex heißt Dinge tun, die Spaß machen, aber nix, was gefährlich sein könnte. Zum Beispiel Gegenstände in den After einführen - das solltet ihr besser lassen!

Schwuler Sex: Muss man verhüten? 

Schwanger werden kann man bei schwulem Sex nicht, aber bei Analsex sollte man auf jeden Fall Kondome benutzen. Durch kleine Fissuren (Risse), die dabei entstehen können, ist die Gefahr von Ansteckung mit möglichen Geschlechtskrankheiten sehr hoch. Also Penetration nicht ohne Kondom!


Werde Teil der Community von MenConnect!

Already connected with men´s? MenConnect, das Social Network für dich - dein must have! Werde ein Teil unserer Community und finde neue Freunde - Männer & Jungs!

Erforschen

Wie findest du diesen Beitrag?


Aufrufe: 640
© Dr. Sommer