WorldPride 2023 findet in Sydney statt - MenConnect

© Pixabay

21 Oct 2019 Berichte

Share to facebook Share to twitter Share to MenConnect Share to pinterest Share to vk

WorldPride 2023 findet in Sydney statt

Die WorldPride 2023 wird in Sydney stattfinden. Die australische Metropole hat sich am Sonntag bei der InterPride, der Versammlung der Pride-Organisatoren, mit großer Mehrheit gegen Houston in Texas und das kanadische Montréal durchgesetzt.

Sydney bekam 60 Prozent der Delegiertenstimmen 

Die Organisatoren des Sydney Gay and Lesbian Mardi Gras erreichten 60 Prozent der Stimmen. Montréal konnte 36 Prozent der Delegierten begeistern, Houston gerade einmal 3 Prozent. „Wir haben es geschafft“, freute sich auch Aktivist und Regional-Abgeordneter Alex Greenwich, der für die Entscheidung extra nach Athen gereist war.

„Wir können es nicht erwarten, die Welt 2023 nach Sydney einzuladen“, freute sich auch Bürgermeisterin Clover Moore, die den Organisatoren über Twitter eine Glückwunsch-Botschaft geschickt hat. Sydney ist die erste Stadt auf der Südhalbkugel, die eine WorldPride ausrichten darf. Erwartet werden mehr als eine Million Besucher. 

Mehr als 400 Millionen Euro Wertschöpfung für das 45-Jahr-Jubiläum des Sydney Mardi Gras 

Stuart Ayres, der Tourismusminister des Bundesstaats New South Wales, sagte, die WorldPride könnte der Stadt eine Wertschöpfung von bis zu 664 Millionen australischer Dollar (fast 410 Millionen Euro) bringen. „Sydney ist eine wirklich kosmopolitische Stadt mit einem wunderbaren Hafen, leckerem Essen und Getränken, Weltklasse-Transportmitteln und einer stolzen Geschichte, wenn es darum geht, Diversität zu feiern“, sagte er.

Den Mardi Gras gibt es in Sydney seit 1978, im Jubiläumsjahr feiert er sein 45-jähriges Jubiläum. Er ist eine der größten Prides der Welt. Im Jahr 2023 wird er im März stattfinden. Begleitet wird die Parade von einem umfassenden Rahmenprogramm, zu dem unter anderem das Mardi Gras Film Festival gehört. 

Seit 2000 gibt es WorldPrides in unregelmäßigen Abständen 

Die WorldPride findet seit dem Jahr 2000 in unregelmäßigen Abständen statt. Zum ersten Mal wurde in Rom gefeiert sechs Jahre später sollte Jerusalem der Austragungsort werden. Aufgrund der religiösen Bedeutung dieser Städte war die Entscheidung jeweils sehr kontrovers. Wegen des Libanon-Krieges wurde die WorldPride in Jerusalem schließlich abgesagt.

Weniger Debatten gab es bei den WorldPrides 2012 in London, 2014 in Toronto und 2017 in Madrid. Dieses Jahr fand die World Pride in New York statt – anlässlich des 50. Jubiläums der Stonewall-Unruhen. Findet die WorldPride in einer europäischen Stadt statt, entfällt in diesem Jahr die Wahl einer eigenen EuroPride. Zusätzlich zu den Festlichkeiten findet dann auch ein umfassendes Programm, beispielsweise für Aktivistinnen und Aktivisten statt.


Wie findest du diesen Beitrag?

Werde Teil der Community von MenConnect!

Already connected with men´s? MenConnect, das Social Network für dich - dein must have! Werde ein Teil unserer Community und finde neue Freunde - Männer & Jungs!

Erforschen

Aufrufe: 200
© GGG.at Redaktion