Safer Sex - MenConnect

© https://www.pexels.com

17 Aug 2019 Ratgeber

Share to facebook Share to twitter Share to MenConnect Share to pinterest Share to vk

Safer Sex

Safer Sex bedeutet, sich beim Sex zu schützen. Und bei einer Kondompanne, wenn sonst etwas schief läuft oder Anzeichen einer Geschlechtskrankheit auftauchen, schnell zu handeln, sich beraten zu lassen oder zum Arzt zu gehen.


Safer-Sex-Regeln:

Ficken nur mit Gummi und silikonbasiertem oder wasserlöslichem Gleitmittel 

Safer Sex Check : safersexcheck.lovelife.ch


Zusätzliche Schutzstrategien:

Wirksame ART

Wenn die antiretrovirale Therapie (ART) regelmässig eingenommen wird, seit mehr als sechs Monaten so gut wirkt, dass im Blut keine Viren mehr nachgewiesen werden können, ihre Wirkung regelmässig ärztlich kontrolliert wird und keine andere sexuell übertragbare Infektion vorhanden ist, kann eine HIV-Übertragung über Sexualkontakte praktisch ausgeschlossen werden.

PEP & PrEP

PEP steht für Post-Expositions-Prophylaxe und ist eine medizinische Notfall-Behandlung, um eine HIV-Ansteckung nach einer Risikosituation zu verhindern. Mit der PEP muss spätestens 48 Stunden nach einer Risikosituation begonnen werden. PrEP steht für Prä-Expositions-Prophylaxe. Gemeint ist damit die Einnahme von HIV-Medikamenten, bevor ein sexueller Kontakt mit einer HIV-positiven Person oder einer mit unbekanntem Status stattfindet. Informationen dazu unter: PEP & PrEP


Weiter gilt:

Bei Grippesymptomen nach ungeschütztem Analverkehr einen HIV-Test machen 

Nach einer Kondompanne oder einem anderen Unfall zum Notfallarzt. Innert 48 Stunden ist eine PEP-Behandlung möglich

Sex-Spielzeug wie Dildos vor jedem Partnerwechsel reinigen und desinfizieren oder Gummis benutzen

Beim Fisten immer Handschuhe benutzen

Kein Teilen von Drogenutensilien, Toilettenartikeln, Sextoys, Fisthandschuhen, Kondomen etc.

Gruppensex: für jeden Arsch ein neues Kondom/neue Fisthandschuhe und eigenen Gleitmitteltopf verwenden

Impfen gegen Hepatitis A und B

Bei mehr als zehn Partnern pro Jahr mindestens einmal pro Jahr eine Routineuntersuchung der gängigsten sexuell übertragbaren Infektionen (STI) machen. Die wichtigsten sind (sogenannte Big 5): Tripper, Chlamydien, Syphilis, Hepatitis und HIV


Wie findest du diesen Beitrag?

Werde Teil der Community von MenConnect!

Already connected with men´s? MenConnect, das Social Network für dich - dein must have! Werde ein Teil unserer Community und finde neue Freunde - Männer & Jungs!

Erforschen

Aufrufe: 356
© MenConnect Redaktion